Ein Pattrailer ist dazu ausgebildet, den Individualgeruch eines Tieres (Hund, Katze, Pferd,...) aufzuspüren und den Laufweg dieses individuellen Tieres nachzuverfolgen. Er kann diese Leistung auch noch nach mehreren Tagen vollbringen.

Im Bereich der Personensuche setzt man dazu sogenannte Mantrailer ein. 

Um einen Pettrailer einsetzen zu können, benötigt man einen Geruchsträger des zu suchenden Tieres. Dieser sollte möglichst nicht mit fremden Gerüchen anderer Tiere kontaminiert sein. 

 

Haare des Tieres eignen sich dafür besonders gut.

 

Der Einsatz eines Pettrailers macht immer dann Sinn wenn:

- ein Tier nach einen schweren Verkehrsunfall entläuft

- ein Tier entläuft welches alt, krank oder verwirrt ist und es keine Sichtungen gibt

- ein Tier mit Leine entläuft und es keine Sichtungen gibt

 

Nach welchem Zeitraum der Einsatz im jeweiligen Fall sinnvoll ist, wird individuell nach den Situationsumständen entschieden. Manchmal macht es Sinn sofort zum Pettrailer zu greifen, manchmal kann man auch noch 24 Stunden zuwarten.

 

Wir arbeiten überwiegend mit Pudeln da wir mit diesen die besten Erfahrungen gemacht haben